Info
Veröffentlicht am: 15. Dezember 2014
Social Media Pitch
Zusammenfassung
Linz, Austria – 15. Dezember 2014 – Heute kündigte Runtastic die Weiterentwicklung seiner bekannten Kräftigungs- und Toningübungen an, die ab sofort mit Oculus Rift, dem revolutionären Virtual-Reality-Brille, verwendet werden können. Runtastic bietet eine innovative Bandbreite an Apps, Produkten und Services, die Fitness- und Gesundheitsdaten aufzeichnen und verarbeiten und Menschen dazu motivieren, ihre Gesundheit und Fitness zu verbessern.
Details

Runtastic für Oculus VR®: 7-Minuten-Workout & mehr

„Virtual Reality ist eine technologische Meisterleistung und gleichzeitig eine unglaubliche, virtuelle Welt, in der es Spaß macht, herumzuspielen. Viele werden sich die Frage stellen, wie sie VR nutzen können, um ihr Leben zu verbessern und zu optimieren”, berichtet Thomas Auinger, Runtastic Head of Media, und weiter: „Die Integration der Virtual-Reality-Technologie und die Fitnessexpertise von Runtastic helfen den Menschen garantiert dabei, engagiert und motiviert zu bleiben.”

Das Runtastic Team hat still und leise sieben Monate lang hart an einer Auswahl der beliebtesten Kräftigungs- und Toning-Workouts für Oculus Rift gearbeitet. Die Übungen bestehen aus dem 7-Minuten-Workout sowie weiteren Workouts für Po und Beine, Yoga und anderen Aktivitäten, die später hinzugefügt werden.

Mit der Verwendung von Oculus Rift können die Nutzer bei sich zuhause, im Büro oder im Hotel von kompletten Workouts profitieren, während sie das sensationelle Erlebnis genießen, auf einem wunderbaren Berg, in einer Villa am Strand oder in einem futuristischen Schwarzen Loch zu trainieren. Zukünftige Locations könnten individuell anpassbare Umgebungen sein, die jedem Nutzer erlauben, seine eigene perfekte Fitnesszone oder Meditationsoase zu schaffen. Nutzer können ebenso innerhalb des VR-Bereichs Runtastic-Videos ansehen und werden dabei Sound und visuelle Reize erleben wie nie zuvor.

„Wer diese Erfahrung bereits gemacht hat, weiß, wie unglaublich real sie sich anfühlt und dass man dadurch Menschen sicher dazu motivieren kann, ihre Fitnessroutine zu verfolgen”, ist Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Co-Founder begeistert. „Wir testen bereits, wie wir noch mehr verschiedene Aktivitäten integrieren können und tatsächlich gibt es kein Limit. 2015 könnten wir bereits beobachten, wie Runtastic und Oculus Fitnessstudio-Fans, Läufer, Radfahrer und andere zum Workout animieren. Ich bin persönlich und auch berufsbedingt darauf gespannt, was als nächstes kommen wird!”


Probier es aus: Vorführung auf der CES 2015

Neugierige, die diese unglaubliche neue Technologie ausprobieren wollen, kommen bei der Vorführung der VR bei der CES in Las Vegas, Nevada, voll auf ihre Kosten. Das Team wird am Stand Nummer 74107 im “Tech West” (in The Venetian (3355 S Las Vegas Blvd.), neben dem venezianischen Ballsaal) von 6. bis 9. Jänner für euch da sein. Diejenigen, die die CES nicht besuchen können oder sich einen Blick hinter die Kulissen der neuesten Runtastic-Entwicklung nicht nehmen lassen möchten, sehen in diesem Video fesselnde Bilder und erhalten Einblicke ins Projekt.

„Die Integration von Runtastic und Oculus Rift bietet den Usern eine total neue Erfahrung”, betont Gschwandtner, „das könnte bahnbrechend für die gesamte Fitnessindustrie werden.”


Über Runtastic

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2009 ist Runtastic kontinuierlich zu einem internationalen Mobile-Health- und Fitness-Unternehmen mit Firmensitz in Pasching, Österreich herangewachsen. Das Angebot umfasst eine Vielzahl an Gesundheits- und Fitnessapplikationen, unternehmenseigene Hardware-Produkte und Online-Services, die Gesundheits-, Fitness- und tägliche Bewegungsdaten aufzeichnen und verwalten, um die Menschen zu einem gesunden und fitten Lebensstil zu motivieren.

Über 100 Millionen App-Downloads und 45 Millionen registrierte Nutzer auf Runtastic.com sprechen für sich. Die mobilen Apps von Runtastic lassen sich mühelos in Verbindung mit den hauseigenen Hardware-Produkten nutzen, die beim Laufen, Radfahren oder anderen Fitnessaktivitäten Werte wie Distanz, Geschwindigkeit, Pace, Dauer, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Strecken (via Maps) tracken. Die Ergebnisse können anschließend direkt in der App, mithilfe von GPS-fähigen Runtastic-Produkten oder auf Runtastic.com angesehen werden, wo Nutzern ein eigenes Online-Trainingstagebuch sowie detaillierte Statistiken für detaillierte Analysen und den Vergleich mit anderen zur Verfügung stehen. Egal ob Anfänger oder Profisportler – mit Runtastic macht das Training mehr Spaß. Für weitere Informationen besuchen Sie Runtastic.com oder folgen Sie uns auf Google+, Facebook, Twitter und Instagram.


Rückfragen für Journalisten und Blogger:

Michaela Leitner
Runtastic PR Deutschland, Österreich & Schweiz

Pluskaufstraße 7 • Business Center
4061 Pasching bei Linz
E-Mail: michaela.leitner@runtastic.com
Tel.: +43 699 13141909

Zitate
„Die Integration von Runtastic und Oculus Rift bietet den Usern eine total neue Erfahrung, das könnte bahnbrechend für die gesamte Fitnessindustrie werden.”

— Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Mitgründer
„Virtual Reality ist eine technologische Meisterleistung und gleichzeitig eine unglaubliche, virtuelle Welt, in der es Spaß macht, herumzuspielen. Viele werden sich die Frage stellen, wie sie VR nutzen können, um ihr Leben zu verbessern und zu optimieren. Die Integration der Virtual-Reality-Technologie und die Fitnessexpertise von Runtastic helfen den Menschen garantiert dabei, engagiert und motiviert zu bleiben.”

— Thomas Auinger, Runtastic Head of Media
„Wer diese Erfahrung bereits gemacht hat, weiß, wie unglaublich real sie sich anfühlt und dass man dadurch Menschen sicher dazu motivieren kann, ihre Fitnessroutine zu verfolgen. Wir testen bereits, wie wir noch mehr verschiedene Aktivitäten integrieren können und tatsächlich gibt es kein Limit. 2015 könnten wir bereits beobachten, wie Runtastic und Oculus Fitnessstudio-Fans, Läufer, Radfahrer und andere zum Workout animieren. Ich bin persönlich und auch berufsbedingt darauf gespannt, was als nächstes kommen wird!”

— Florian Gschwandtner, Runtastic CEO und Mitgründer
Videos